Your shopping cart

Article 0
Total CHF 0.00

Mehr Effizienz im Beschaffungsalltag

Firmen, Heime und Spitex Organisationen in der Schweiz können künftig ihre Materialbeschaffung noch effizienter gestalten. Schoch Vögtli und IVF HARTMANN kooperieren ab sofort.

Einfache Beschaffungsprozesse durch Bündelung der Sortimente sind immer wichtiger für einen effizienten Einkauf. Dies wissen auch die Schweizer Traditionsunternehmen Schoch Vögtli AG und IVF HARTMANN AG. Deshalb kombinieren sie ab sofort ihr Knowhow und ihren Produktkatalog – und bieten somit ihren Kunden ein stark erweitertes Gesamtsortiment an.

Hier geht`s zum vollständigen Pressebericht.

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG


Medienmitteilung

Winterthur/Basel, 14. September 2017

Geschäftsübergabe 

Nach über einem Jahr des erfolgreichen Zusammenschlusses der Unternehmungen Büro Schoch direct AG und Vögtli Bürotechnik AG zur Schoch Vögtli AG, übergibt Andy Vögtli seine Anteile an der Unternehmung an Thomas Schoch, der nun 100% der Aktien der Unternehmung hält."

"Die gute Ausgangslage und gestärkte Marktposition der Firma hatte mich bereits im vergangenen Frühling zum Schritt bewogen, mich aus der operativen Führung der Unternehmen zurückzuziehen. Die Übergabe meiner Anteile an den CEO und Mitinhaber Thomas Schoch ist nun der logische, abschliessende Schritt im Zusammenschlussprojekt", sagt Andy Vögtli und ergänzt weiter: "Ich wünsche den Mitarbeitenden, der Unternehmung und Thomas Schoch weiterhin viel Geschick und Erfolg in den kommenden Jahren und bleibe weiterhin freundschaftlich und beratend mit der Unternehmung verbunden. Nach 37 Jahren Tätigkeit in den Bereichen Büromaterial und Büroeinrichtungen freue ich mich, in Zukunft meinen beruflichen Schwerpunkt ganz in die Weiterentwicklung der eigenständigen Vögtli Büro Design AG zu legen". Danken möchte er insbesondere auch den Kunden, Partnern und Lieferanten für die langen partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen.

Thomas Schoch dankt Andy Vögtli für die Übergabe: "Andy Vögtli hat die Vögtli Bürotechnik AG in den 37 Jahren mit viel Geschick erfolgreich geführt und entwickelt. Er hat die Vision des Zusammenschlusses geteilt und massgeblich zum Erfolg beigetragen. Ich möchte ihm von Herzen für sein Engagement und die partnerschaftliche Zusammenarbeit danken." Thomas Schoch führt weiter aus, dass auch mit dem Ausscheiden von Andy Vögtli die Unternehmung an den soliden Werten einer schweizerischen Familienunternehmung, an der aktuellen Strategie und den Standorten festhält: "Wir möchten in den wirtschaftlichen Zentren Basel und Zürich mit unseren lokalen Mitarbeitenden vor Ort sein, um die Kunden schnell, fachkompetent und lösungsorientiert zu beraten. Dies ganz nach unserem Leitmotiv: "Macht's einfach".

Die Schoch Vöglti AG wurde aus dem Zusammenschluss der Büro Schoch direct AG und der Vögtli Bürotechnik AG im Jahr 2016 gegründet. Sie beschäftigt rund 100 Mitarbeitende an den Standorten Ober-Ohringen, Münchenstein und Aarburg und erzielt einen Umsatz von CHF 35 Mio. pro Jahr im Bereich des Schul- und Bürobedarfs.

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG


Unser Verkaufsteam erzählt…

von ihrer 2tägigen Verkaufsschulung im Produktionswerk der
Metsä Group Metsä Tissue ist der Schoch Vögtli Lieferant für das Katrin Hygiene-Sortiment.

Die ganzheitliche Beratung für den Büro- und Schulbedarf steht an oberster Stelle für Schoch Vögtli.
Zunehmend wächst der Kundenanspruch zur Abdeckung eines Vollsortiments für alle Zonen 
im Unternehmen – zur Beschaffung mit Kosteneffizienz über ein Partnerunternehmen. Dazu gehört unter anderem der Bereich Hygiene.

 

Andreas Bühler, Key Account Manager öffentliche Hand berichtet:

Wir wurden vom Metsä Tissue-Team sehr herzlich aufgenommen und waren tief beeindruckt von der guten Organisation und der Professionalität des Betriebes. 

Als erstes wurde uns in der Katrin-Academy von Metsä Group, welche erst seit ½ Jahr besteht, die Kennzahlen vermittelt. Für Metsä steht das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund. Wir wussten gar nicht, dass 

  • …europäische Wälder heute mehr Wachstum aufweisen als tatsächlich benötigt
  • …für jeden Baum, der gefällt wird, vier neue Bäume von Metsä gepflanzt werden
  • …und in Finnland das jährliche Wachstum der Wälder 40% mehr als die Nutzung beträgt
  • …60% des eigenen Energiebedarfs der Metsä Group von Bioenergie abgedeckt wird

Natürlich wurden uns die wichtigsten Verkaufsargumente vermittelt. Um die Kundenbedürfnisse zu erfragen, kann mit nur 5 Top-Prüffragen sehr schnell der Sortimentsbedarf ermittelt werden.

Unter diesem Aspekt und dem Ziel der Vertiefung von Produktkenntnissen hat sich das Verkaufsteam auf die Reise ins Produktionswerk von Metsä Tissue begeben. Metsä Tissue ist einer der führenden europäischen Hersteller von Tissuepapierprodukten für Haushalt und Industrie.

Sehr beeindruckend war insbesondere die Betriebsbesichtigung. Hier wurde uns das Hintergrundwissen der Papierproduktion vermittelt – angefangen der Papierfertigung aus Vlies, Zellulose, und Rohstoff bis hin zur Fertigungsstrasse/Weiterverarbeitung der einzelnen  Produktlinien. Produziert wird 7 Tage/24 Stunden. Rund 150 Camions bringen/holen die Ware im Werk. 

 

Was lernten wir im Speziellen:

Die Spendersysteme sind alle mit Schlüssel ausgestattet – dies aufgrund Diebstahl (für uns kaum nachvollziehbar, aber anscheinend ist dies ein häufiges Vorkommnis – gerade in Spitälern oder öffentlichen Sektoren.

Hygiene ist heute gross geschrieben. Deshalb sind die Ersatzrollen in geschlossenen Behältern und rutschen bei Notwendigkeit des Nachschubs automatisch runter (=einfache Bewirtschaftung)

Die Seifenspender sind ausgestattet mit Ausguss: 1 System für alle Arten wie z.B. Schaum, Flüssigseife, Desinfektion und neu auch Duschgel. Absolut praktisch.

Und falls ein Kunde bereits ein System hat für Falthandtücher, so können wir neu einen Gratis-Adapter zur Verfügung stellen, so dass auch das Katrin Papier in Fremdsystemen benützt werden können.

 

Fazit:

Mit vielen positiven Eindrücken und hoch motiviert sind wir aus Deutschland zurück gekehrt. Als Schoch Vögtli Team sehen wir eine grosse Chance, für unsere Kunden Synergien und Mehrwerte zu schaffen und nebst dem Büro- und Schulbedarf weitere Zonen für das Rundum-Wohlgefühl abzudecken. Ein Dienstleister für alle Belange und Zonen im Büro und Schule. 

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG


Wir haben unser Verpackungssortiment erweitert!

Dieses Frühjahr haben wir unser Verpackungssortiment stark ausgebaut. Wussten Sie, dass in Europa durchschnittlich rund 46 Prozent der Menschen im Internet shoppen?

Profitieren Sie von unserer grossen Auswahl an nachhaltigen Angeboten – sei es Kartons, Füllmaterial und Packband. Dazu beraten wir Sie gerne und erwarten mit Ihnen einen kostengünstigen, nachhaltigen Beschaffungsplan für Ihren gesamten Bürobedarf. Wir arbeiten möglichst mit Herstellern vor Ort zusammen, um kurze Transportwege sicherzustellen – und letztendlich somit einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. 

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG


Sponsoring - Biathlon-Arena Lenzerheide

Als Sponsoring-Partner ist Büro Schoch direct AG dabei, wenn es in der ersten fest installierten Biathlon-Anlage der Schweiz um wichtige Trainings- und Wettkämpfe geht.

Biathlon als sportliche Leistungsdisziplin - die Kombination aus Langlauf und Schiessen - fasziniert die nationale und die internationale Sportwelt als auch uns. Schoch Vögtli AG unterstützt mit Freude Biathlon-Ambitionierte und Wettkampf-Teilnehmer im Rahmen der Bandenwerbung wie auch von Wettkampf-Teilnahmegeschenken. Verfolgen auch Sie die Aktivitäten rund um die Biathlon-Anlage in der Lenzerheide, wo für die Zukunft Athleten gemacht und gefeiert werden? Oder möchen Sie gar einen Event für Ihre Mitarbeiter, Vereinskollegen oder Freunde organisieren? Sie werden sehen – Biathlon macht Spass!

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli


Unser Logo – ein Lächeln

Bestimmt ist Ihnen das Smiley in unserem Logo schon aufgefallen.

Ein Lächeln bewirkt Vieles:

  • Wussten Sie, dass Lächeln Endorphine ausschüttet? 
  • Schon ein Baby lächelt…wir kriegen das praktisch in die Wiege gelegt und es muss nicht gelernt werden.
  • Lächeln ist das ultimative Zeichen für „Glücklichsein“. 
  • Jemand der lächelt, ist immer sympathischer und hat automatisch eine positive Ausstrahlung als jemand, der ernst blickt.
  • Schauen Sie sich rum… ein Lächeln ist doch der günstigste Weg, einfach gut auszusehen. 

Hier ein ganz tolles Beispiel für Fröhlichkeit:
Youtube-Video: Lustiges Baby lacht wegen Papier

Autor: Schoch Vögtli
Quelle: Youtube


Latte macchiato – für inspirierende Momente des Genusses, der Harmonie und Entspannung

Dieses raffinierte Getränk ist bei Erwachsenen in vielen Ländern Europas und Nordamerika beliebt. Wobei die Zubereitung so einfach geblieben ist wie die Idee der Italiener. Milch aufschäumen und in ein grosses Glas geben, dann vorsichtig frisch gebrühten Espresso eingiessen. Fertig.

Beim ursprünglichen Latte macchiato wird der Espresso in einen Becher mit erhitzter Milch gegeben. Eine Schichtung war hier nicht vorgesehen. Auch das Verzieren mit Kakaopulver oder Zimt wurde erst im Laufe der Zeit aus optischen Gründen ergänzt.

Im deutschsprachigen Raum wird der Latte macchiato üblicherweise in einem hohen, schmalen Glas serviert und besteht aus drei Schichten, die sich nur wenig miteinander vermischen sollten. Die unterste Schicht bildet heisse Milch. Dann folgt eine Schicht bestehend aus einem Espresso. Die oberste Schicht besteht aus Milchschaum. Der Espresso hat eine geringere Dichte als die Milchzucker enthaltende Milch und bleibt deswegen darüber. Wichtig ist, dass der Espresso heisser sein muss als die Milch damit sich der Espresso und die Milch nicht vermischen. Der Schaum, der wiederum aus denaturierten Eiweiss-Anteilen der Milch besteht und viel Luft enthält, bleibt über dem Espresso. Bei pflanzlicher Milch fördern erhöhte Hefe- und Sojaanteile die Schäum- und Schwimmfähigkeit.

Der Kaffee wird im Restaurant mit einem langstieligen Löffel serviert (notfalls auch mit einem Eislöffel). In Italien, dem Ursprungsland, wird der Latte macchiato traditionell mit einem Strohhalm serviert. Durch diese Trinktechnik werden die verschiedenen Schichten des Getränks nicht vermischt.

Hydrodynamik im Kaffeeglas

 

Wer Zucker auf seinen Latte macchiato streut, wird Zeuge eines kleinen Spektakels. An der Milch-Kaffee-Grenze entstehen hübsche braune Schleifen. Physiker sehen darin einen „Mischungsprozess im Mehrphasensystem“, der zwar schön anzuschauen, aber schwer zu verstehen ist. Hier regiert die Chaosphysik, ebenso wie beim Umrühren. Schon nach wenigen Löffelschlägen sind Milch und Kaffee vermischt, der Turbulenz sei Dank.

Schlägt der Löffel beim Umrühren gegen das Glas, wird der Klang dabei immer heller. Physiker erklären das mit den winzigen Luftbläschen in der Flüssigkeit. Anfangs sind diese noch gleichmässig verteilt; sie bremsen den Schall, und der Ton klingt dunkel. Durch das Rühren vereinigen sich Bläschen, steigen nach oben und entweichen. Es gibt weniger Schallbremser, die Schallgeschwindigkeit nimmt zu, der Ton klingt heller. Lässt man den Kaffee stehen und rührt später noch einmal um, wiederholt sich das Klangwunder, weil die im Kaffee gelöste Luft neue Bläschen gebildet hat.

>>zu unserer Pausenwelt

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG

Strategic Partners

Contact

Schoch Vögtli AG

Winterthur

Deisrütistrasse 21

8472 Ober-Ohringen

Basel

Florenz-Strasse 1d

4142 Münchenstein

Telephone
0848 724 624

Fax
0800 724 624

Email
info@schochvoegtli.ch

Advantages

  • Best conditions
  • Competent specialist consulting
  • Free deliveries
    (from CHF 100.00)

    Free deliveries
    (from CHF 100.00)

    Orders above CHF 100 are delivered with no postal charges. For orders of under CHF 100 we charge a processing fee of CHF 9.80.

  • Next day delivery

    Next day delivery

    Throughout Switzerland.

  • Returns guarantee

    Returns guarantee

    You can return incorrectly ordered goods free-of-charge within 10 days, with a copy of the delivery note.

  • Swiss
  • Environmentally-friendly

    Environmentally-friendly

    As a result this catalogue has been printed on environmentally-friendly FSC paper and we dispose of your empty toners free-of-charge and properly.

Visit us

 

Payment Methods

Verified Service

Awards