Your shopping cart

Article 0
Total CHF 0.00
wissenswertes-tinte-oder-toner?

Tinte oder Toner?

Planen Sie, einen neuen Drucker zu kaufen? Dann sollten Sie unbedingt auch auf die Tonerkartuschen oder Tintenpatronen für das Gerät achten. Diese haben einen enorm hohen Einfluss auf die Druckkosten, weit höher als die Anschaffungskosten für einen Drucker. Bei der breiten Auswahl an Geräten stellen sich vielfach einige Fragen: Welche Patrone für welchen Drucker? Welche Tinte bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Was genau ist eigentlich Toner?

Was ist der Unterschied zwischen Tinte und Toner?

Vereinfacht gesagt: Tinte wird im Tintenstrahldrucker und Toner im Laserdrucker verwendet. - Der grösste Unterschied zwischen diesen Tinte/Toner  besteht insbesondere in den Herstellungsmaterialien: Tinte ist eine Flüssigkeit und Toner ist ein Pulver. Beide werden verwendet, um Dokumente und Fotos auszudrucken, doch die Methode, mit der das Material auf Papier gebracht wird, ist sehr unterschiedlich. 

Was ist eine Tintenpatrone?

Beim Drucken mit einem Tintenstrahldrucker enthält die Tintenpatrone die Tinte, die beim Druckvorgang Bilder und Texte auf das Papier überträgt. Damit das funktioniert, wird die Tintenpatrone in den Druckkopf eingesetzt. Flüssige Tinte wird in einem luftdichten Folienbehälter im Inneren aufbewahrt. Der Druckkopf bewegt sich vor und zurück über die Seite, während kleine Tintendrüsen die Tinte auf das Blatt übertragen, um ein Bild zu produzieren. 

Wie viele Seiten kann man mit einer Tintenpatrone drucken?

Wie viele Seiten Sie mit einer Tintenpatrone drucken können, bevor sie ausgetauscht oder nachgefüllt werden muss, wird normalerweise durch die Ergiebigkeit angegeben. Alle Tintenpatronen werden im Voraus von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) getestet, um genau herauszufinden, wie ergiebig eine Patrone wirklich ist. Dazu werden drei Muster kontinuierlich mit drei Druckern ausgedruckt, bis alle drei Patronen leer sind. Eine hohe Ergiebigkeit bedeutet viele ausgedruckte Seiten, jedoch sind diese Patronen oftmals auch etwas teurer. 

Was ist eine Tonerkartusche? 

Eine Tonerkartusche ist eine Kassette, die feines, trockenes Tonerpulver mithilfe einer elektrisch geladenen Rolle auf das Papier zieht. Die Ladung fixiert die Tonerpartikel auf der Seite, um Texte und Bilder auf die Seite zu drucken. Der Toner wird durch eine Heizwalze erhitzt, sodass die einzelnen Teilchen verschmelzen und Ausdrucke präzise und andauernd haften. 

Wie viele Seiten kann ich mit einer Tonerkartusche ausdrucken?

Ähnlich wie bei den Tintenpatronen werden auch Tonerkartuschen im Voraus ausgiebig getestet. Sie unterliegen dem ISO 19752 Standardtest, sodass die Ergiebigkeit genau gemessen werden kann. Je mehr Seiten die Kartusche ausdrucken kann, bevor sie ersetzt werden muss, desto höher ist auch ihre Ergiebigkeit. 

Druckerpatronen-Vergleich: Toner oder Tinte – was passt besser zu mir?

Sobald der Unterschied zwischen Toner und Tinte deutlich ist, muss man die Vor- und Nachteile der beiden gegeneinander abwägen. Von der Geschwindigkeit bis hin zu den Betriebskosten – jede Patrone hat ihre ganz eigenen Stärken, so dass man sich am besten bereits im Voraus überlegen sollte, welche Arbeiten der Drucker regelmässig erledigen soll. Bedenken Sie die unten aufgeführten Vor- und Nachteile, um eine informierte Kaufentscheidung treffen zu können:

                                Tinte

                                                                                 Toner
Geschwindigkeit    Tintenstrahler sind weniger präzise und etwas langsamer als Tonerdrucker.

Laserdrucker sind deutlich schneller als Tintenstrahler.
QualitätHervorragende Farbdefinition, doch kann bei Feutchtigkeit verwischen.

Sehr gute und laserscharfe Präzision.
KapazitätBedruckt weniger Seiten.Kann auch grosse Druckaufträge erledigen.

KostenZu Beginn günstiger in der Anschaffung als Tonerkartuschen, doch müssen Patronen
regelmässig ausgetauscht werden.

Üblicherweise teurer als Tintenpatronen, doch sie halten auch länger.
Ideal fürHome-Office, Selbstständige KMU, Konzerne

 

Welcher Drucker und welche Patronen Ihnen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, hängt natürlich davon ab, welche Aufgaben Ihr Drucker für Sie erledigen soll. Drucken Sie zum Beispiel mehr als 2.000 Seiten im Jahr, dann sind Laserdrucker und kompatible Toner die beste Wahl. Ein Laserdrucker ist in der Lage auch grosse Druckaufkommen sehr schnell zu bewältigen, was ihn vor allem in Büros und Unternehmen unersetzlich macht.

Andererseits sollte auch die höhere Qualität der Bilder von Tintenstrahldruckern beachtet werden. Wer oft Fotos oder Grafiken ausdruckt, macht die oftmals höheren Anschaffungskosten von Laserdruckern wieder wett. 

Was ist preisgünstiger – Tinte oder Toner?

Eine der wichtigsten Dinge, die Sie bei einer Kaufentscheidung bedenken sollten, sind die Kosten für kompatible Druckerpatronen – andernfalls kann es sogar passieren, dass die Druckfarbe für Drucker und Kopiergeräte sogar noch mehr kostet als das Gerät selbst. Bei Tinten- und Tonerpatronen gibt es einige Unterschiede, die alle ihre eigenen Vor- und Nachteile haben.

Wo finde ich Drucker mit den günstigsten Tintenpatronen?

Zum Glück hat sich der Preis von Druckern in den letzten Jahren gesenkt. Es sind meistens die Patronen, die den Preis in die Höhe treiben. Wer hochwertige Ausdrucke zu Hause produzieren möchte, sollte auf Tintenstrahldrucker als kosteneffizienteste Lösung zurückgreifen – vor allem wenn Sie das Gerät nicht täglich verwenden. Wer grosse Mengen über einen längeren Zeitraum ausdruckt, ist mit Laserdruckern besser bedient.

Um die Kosten für Ihre Patronen so gering wie möglich zu halten, kann es sich lohnen, in eine XL oder XXL Patrone oder in ein Multipack zu investieren. XL und XXL Patronen liefern eine deutliche höhere Ergiebigkeit als herkömmliche Patronen, während Multipacks Patronen im Bündel anbieten (z. B. Schwarz und in Farbe), die günstiger sind, als wenn man beide Patronen separat kaufen würden.

Um sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, welche Optionen Sie haben, können Sie sich die Tinten und Toner in unserem Angebot ansehen. Falls Sie bereits einen Drucker besitzen, können Sie bei uns kompatible Patronen für Ihr Modell zu einem günstigen Preis in unserem Online-Shop finden.

Wie lange halten Patronen?

Wie lange eine Patrone hält ist von Drucker zu Drucker unterschiedlich. Ausserdem hängt die Haltbarkeit auch von der Art der gedruckten Dokumente ab, da nicht jede Seite gleich viel Tinte verwendet. Es ist deshalb schwierig, eine genaue Zahl zu nennen. Zwar gibt es keine genaue Antwort, doch kann man die Langlebigkeit einer Patrone einschätzen, indem man Faktoren wie die Grösse der Patrone, das Druckermodell (Patronen in Laserdruckern halten länger als Tintenpatronen), die Art der Patrone und die Wartung der Patrone in Betracht zieht. Damit Ihre Patrone länger hält, sollte sie richtig eingesetzt und von Hitze und Licht ferngehalten werden. Vermeiden Sie es auch beim Einsetzen oder Austauschen der Patrone zu grob zu sein.

Wie lange kann ich eine ungeöffnete Tintenpatrone lagern? 

Je neuer die Patrone, desto besser. Ist sie Luft oder Wärme ausgesetzt, so kann die Tinte leicht austrocknen. Durchschnittlich liegt die Haltbarkeit einer ungeöffneten Tintenpatrone bei zwei bis fünf Jahren. Wieder aufbereitete Patronen sollte man nicht länger als ein Jahr ungeöffnet lagern. Anders verhält es sich mit dem trockenen Pulver in einer Tonerkartusche, das praktisch kein Verfallsdatum hat, solange die Kartusche an einem trockenen Platz gelagert wird.

Farbe für Drucker, Kopierer und Co. – Welche Patrone brauche ich?

Wieder hängt es davon ab, welches Druckermodell Sie haben, wie viel und vor allem was Sie ausdrucken. Müssen Ihre Ausdrucke von höchster Qualität sein? Drucken Sie täglich grosse Mengen aus? Sollen die Ausdrucke besonders schnell produziert werden? Welches Budget steht Ihnen zur Verfügung? Wenn Sie diese Fragen beantworten können, ist es deutlich einfacher zu entscheiden, ob Tinte oder Toner die bessere Wahl für Sie ist. Nutzen Sie unsere hilfreiche Tabelle (oben), um herauszufinden, welche Patrone sich am besten für Sie eignet.

Wie hochwertig sind wiederaufbereitete Patronen?

Wiederaufbereitete Patronen wurden zwar recycelt und neu aufgefüllt, doch unterliegen sie strikten Qualitätskontrollen, um sicherzustellen, dass sie die gleiche Leistung wie alle anderen Patronen bieten. Letztendlich sind wiederaufbereitete Patronen eine umweltfreundlichere Alternative und im Schnitt 10-20% günstiger als neue Patronen.

Alles in allem kann man festhalten, dass es bei der Wahl der richtigen Druckerpatrone darauf ankommt, wie Sie Ihren Drucker verwenden. Überlegen Sie sich zuvor genau, wie oft und wofür Sie Ihren Drucker nutzen, damit Sie Ihr Geld richtig investieren. Sobald Sie eine Wahl getroffen haben, können Sie die passende Patrone in unserem Tinten- und Tonersortiment finden.

Zum Sortiment:
>> Toner Original
>> Toner Rebuilt
>> Tintenpatronen Original
>> Tintenpatronen Rebuilt

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG


svag-wissenswertes-ordner

Das Ordner-Dasein: Strukturiert und geordnet

Täglich vergeuden wir viel Zeit mit der Suche nach Informationen. Ein Grund dafür sind ineffektive Ablage-Systeme und Ordnerstrukturen: Während die einen für nahezu jede Datei ein neues Verzeichnis anlegen, stopfen andere alle Dateien in nur drei oder vier Ordner – und verlieren damit in den zahllosen Dokumenten den Überblick.

1. Trennblätter

Trennblätter sind meist gelochte Kartonblätter, deren rechter Rand etwas über das A4-Format hinausragt. Sie können diese selbst zuschneiden, sodass nur noch das Beschriftungsfeld stehen bleibt. Diese Trennblätter werden vor allem zur Gliederung des Ordnerinhalts verwendet.

>> zu den Trennblättern

2. Blanko-Register

Das sind im Grunde nichts anderes als fertige Trennblätter mit einem Beschriftungsfeld. Hier müssen Sie nichts mehr zuschneiden. Diese gibt es im Set von z. B. 5 bis 20 Registern mit fertigen Beschriftungsschildern.

>> zu den Blanko-Registern 


3. ABC-Register

Die alphabetischen Register sind dann besonders geeignet, wenn der Ordnerinhalt sich alphabetisch gliedern lässt. Das ist z. B. bei Namen (von Kunden) der Fall. Diese Art der Register gibt es in der Kunststoff- und Kartonvariante. Vielfach bevorzugt wird die Kunststoffvariante, weil diese wesentlich strapazierfähiger ist.

>> zu den A-Z-Registern

4. Zahlen- und Monatsregister

Nicht nur alphabetische Register gibt es in der vorgedruckten Form. Bei Schoch Vögtli AG finden sich auch vorgedruckte Register für Monate, Tage (1-31), Zahlen (1-10, 1-12) etc.

>> zu den Zahlen- und Monatsregistern

5. Heftstreifen

Mit Heftstreifen können Sie mehrere Blätter „zusammenpacken“ und so im Ordner ablegen und jederzeit gesammelt dem Ordner wieder entnehmen. Eine sehr praktische Sache.

Um auch solche mittels Schnellhefter zusammengepackte Blätter zu gliedern, gibt es Register mit Überbreite.

>> zu den Heftstreifen


Diese hier aufgezählten Möglichkeiten helfen, Ordner zu ordnen und damit Übersicht zu schaffen und auch zu halten. Damit wird die gesamte Büroorganisation erleichtert.

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: http://www.zeitblueten.com/news/ordner-ordnen/


svag-wissenswertes-7-Kniffe-für-ein-erfolgreiches-Meeting

7 Kniffe für ein erfolgreiches Meeting

Meetings über Meetings und noch immer ist kein gutes Konzept auf dem Tisch.
Es ist wie es ist: Die meisten Besprechungen in Firmen enttarnen sich letzten Endes als reine Zeitverschwendung, wenn sie nicht richtig geführt werden. Erfahren Sie hier Wissenswertes und Tipps wie sie das Beste aus jedem Meeting herausholen.

Am Anfang steht die Agenda 

Zielführend ist eine gute Vorbereitung eines Meetings, indem man die einzelnen Besprechungspunkte auflistet und vorher an die Sitzungsteilnehmer versendet. Diese Agenda erleichtert es allen Teilnehmern, sich beim Meeting auf die wichtigsten Themen zu fokussieren. Unterstützend können Sie die Punkte ausserdem auf dem Whiteboard oder einem Flipchart festhalten. Handgeschriebenes bleibt bekanntlich besser in Erinnerung.

Weniger ist mehr – kleiner Personenkreis 

Zuallerst sollte man sich überlegen, wen Sie alles zum Meeting hinzuziehen möchten. Um einen produktiven Meeting-Ablauf zu erhalten, sollte der Teilnehmerkreis möglichst gering gehalten werden. Insofern sollten Sie sich also überlegen, wen Sie alles zum Meeting einladen wollen. Dabei ist es am besten, sich zu überlegen, wie stark der- oder diejenige Person vom Diskussionsgegenstand betroffen ist – und was für ein Beitrag von der Person zu erwarten ist.

Geben Sie eine Zeitlimite vor 

Wir alle kennen das – viele Themen begleiten uns im Arbeitsalltag –  teilweise begibt man sich an den Meetings zu fest ins Detail – und damit ist  kein Sitzungsende in Sicht. Mit einer zeitlichen Begrenzung geben Sie allen Teilnehmern deutlich zu verstehen, dass keine Zeit verloren werden soll. Platzieren Sie gut sichtbar auf dem Tisch eine Uhr – als Erinnerung, auch mal einen Punkt zu machen und mit der Tagesordnung fortzufahren.  

Fördern Sie die Interaktion und die Zusammenarbeit in Teams  

Was nützt es, wenn Sie die richtigen Teilnehmer eingeladen haben, es aber keine Möglichkeiten zur Beteiligung gibt? Teilen Sie also beim nächsten Brainstorming Post it aus – oder am besten die wiederbeschreibbaren memox.cards – auf denen Ideen festgehalten werden. Oder notieren Sie Beiträge auf dem Whiteboard oder Flipchart, so dass alle Teilnehmer sie sehen können. 

Seien Sie standhaft 

Halten Sie Ihr Meeting zur Abwechslung mal im Stehen ab. Sie werden sehen, dass dies in der Regel alle Teilnehmer dazu motiviert, die Agenda zügig abzuarbeiten. Ausserdem gelten Stand-up-Meetings als äusserst produktiv. 

Handys müssen draussen bleiben 

Handys und Mobilgeräte sind echte Aufmerksamkeitskiller. Ob dringliche Anrufe oder Status-Updates online, – wenn während eines Meetings Mobilgeräte im Spiel sind, haben Sie erst mal schlechten Empfang. Machen Sie also gleich zu Beginn klar, dass Telefone während des Meetings Sendepause haben. 

Frei parken 

Bei den meisten Meetings kommen Punkte zur Sprache, die einen Bezug zum eigentlichen Thema aufweisen, im engeren Sinne aber nicht relevant sind. Anstatt solche Punkte auszudiskutieren, können Sie eine Liste aufstellen, auf der diese vorübergehend „geparkt“ werden, bis Zeit für eine eingehendere Behandlung ist. Auch hier leisten eine Flipchart oder grossformatige Karteikarten gute Dienste. 

Mit diesen sieben Tipps sollten Sie gut gewappnet sein, um Meetings zügig, fokussiert und in grösseren Abständen über die Bühne zu bringen. Seien Sie konsequent und ein erfolgreiches Meeting ist garantiert.

Gut organisiert mit Memox-Artikeln--> zum Sortiment

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG


svag-wissenswertes-tipps-und-tricks-erfolgreiches-netzwerken

5 Tipps für erfolgreiches „Networken“

Netzwerken bzw. Networking ist ein methodisches und systematisches Vorgehen, Kontakte zu knüpfen, Beziehungen zu pflegen und längerfristig zu gestalten. Mit diesen Tipps fällt es Ihnen leicht zu kontakten. Wir wünschen Ihnen ein spannendes Networking.

 Augenkontakt halten: 

Beständiger Blickkontakt während eines Gesprächs zeugt von Interesse und Wertschätzung. Lassen Sie sich nicht ablenken, sonst wirken Sie desinteressiert. Sie müssen allerdings auch nicht den Kontakt so lange halten, bis Ihre Augen tränen. Richten Sie einfach den vollen Fokus auf Ihr Gegenüber. Werden Sie jedoch abgelenkt oder haben es eilig, bleiben Sie besser ehrlich und beenden das Gespräch höflich.

Selbstsicherer Stand: 

Strahlen Sie Kompetenz und Standhaftigkeit aus, indem Sie Ihre Körpermitte finden. Um Ihre optimale Position zu finden, stellen Sie sich vor, Sie würden auf einem Surfbrett stehen. Nun testen Sie, wie sich auch kleinste Bewegungen auf Ihre Balance auswirken. Finden Sie das Gleichgewicht auf Ihrem imaginären Surfbrett.

Distanz wahren: 

Sie sollten nicht zu weit in die persönliche Zone Ihres Gesprächspartners vordringen. Das würde eher ein unangenehmes Gefühl verursachen. Der übliche Abstand zwischen zwei (nicht gut befreundeten) Erwachsenen liegt bei etwas weniger als einer Armlänge. Je nach Umgebungslautstärke können Sie die Distanz wiederum anpassen und bei lauter Musik etwa verkürzen.

Die Macht der Spiegelneurone nutzen: 

Wenn Sie lächeln, fühlt sich auch Ihr Gegenüber besser – das ist wissenschaftlich nachgewiesen.

Verfolgen Sie ein klares Ziel: 

Durchforsten Sie den Raum nicht wie eine wilde Raubkatze auf der Suche nach der nächsten Beute. Damit strahlen Sie kein Selbstbewusstsein aus, sondern wirken wie jemand, mit dem sich sonst keiner abgeben will. Bewegen Sie sich besser so, als hätten Sie ein konkretes Ziel am anderen Ende vom Saal, wie zum Beispiel eine andere Person oder die Bar.

Körpersprache, die Sie auf jeden Fall vermeiden sollten

Gekrümmte Haltung oder Herumlümmeln erweckt sofort den Eindruck von Langeweile und Faulheit. Werden die Muskeln allerdings zu sehr angespannt, kostet das Kraft, und auch das fällt negativ auf. Die Hände sollten auf keinen Fall in die Hosentaschen gesteckt werden, das wird häufig mit Unsicherheit und Unwohlsein assoziiert. Auch das Spielen mit den Fingern, auf dem Tisch trommeln oder häufig an der Kleidung herumzupfen kann als Ausdruck eines geringen Selbstbewusstseins wahrgenommen werden. Unentwegtes Wippen mit den Beinen oder das Einklemmen der Füße am Stuhlbein sollten Sie ebenfalls vermeiden.

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG


wissenswertes-tipps-und-tricks-schreibblockade

Mythos Schreibblockade: Mit diesen 7 Tipps wird sie ausgetrickst

Eine weisse Seite sieht für einen Blogger, Journalisten oder Texter nie gut aus. Manche bekommen bei diesem Anblick sogar regelmässig Panikattacken. Was danach oft folgt, ist eine folgenschwere Schockstarre: die Schreibblockade. Doch auch diesem Schreckgespenst kann ganz einfach der Wind aus den Segeln genommen werden.

1. Nicht an die Blockade glauben

Wer die Sache zu ernst nimmt, gerät immer tiefer in die Abgründe der vermeintlichen Blockade. Am besten ist es, das „Problem“ nicht zu wichtig zu machen, denn dadurch bekommt es viel Kraft und scheint unüberwindbar. Kein Mensch verlernt plötzlich das Schreiben, genauso wie ein Automechaniker nicht plötzlich das Reifenwechseln verlernt. Der Schreibcoach Ronny Rindler ist sogar davon überzeugt, dass es die Blockade gar nicht gibt und sie eigentlich zu jedem kreativen Prozess dazugehört. 

2. Einfach schreiben

Es muss nicht gleich alles perfekt sitzen! Was nicht passt, wird passend gemacht. Die Devise heisst also: Erst mal anfangen! Das Grundgerüst eines Artikels kann auch ohne kreative Auswüchse erstellt werden. In einem zweiten Durchgang kann dann optimiert und „aufgehübscht“ werden. Vielen hilft auch die Rückbesinnung auf Stift und Papier. So muss dann das geschriebene Werk natürlich zusätzlich digital erfasst werden, aber manchmal lohnt sich das! 

3. Etwas anderes machen

Manchmal gibt es allerdings auch diese Tage, da funktioniert nichts. Am besten ist es dann, nicht die ganze Zeit verkrampft auf den Bildschirm zu starren, sondern etwas anderes zu machen. Was oft gut hilft, ist E-Mails zu schreiben, denn so wird der natürliche Schreibfluss aktiviert. Auch Artikel von anderen zu lesen, hilft vielen weiter. Der Kopf wird frei, weil er sich mit einem anderen Thema befassen muss. Oft fällt das Schreiben danach sehr viel leichter. 

4. Eigene Interessen berücksichtigen

Nicht immer können Autoren nur über Dinge schreiben, die sie zu 100 Prozent interessieren – allerdings sollte der Schreibende schon einen gewissen Bezug zum Thema haben, sonst ist es ein Krampf. Eine gute Recherche kann das Problem lösen. Bevor der Redakteur aber beim Recherchieren verrückt wird, sollten im Zweifelsfall Fachleute hinzugezogen werden. 

5. Für Ruhe sorgen und Ordnung halten

Im Büro ist es manchmal schwierig, die nötige Ruhe zum Schreiben zu bekommen. Einige Tricks können aber dabei helfen; dazu gehört das Schließen des E-Mails-Programms, das Sperren des Telefons und das Schliessen der Tür – sofern vorhanden. In WordPress gibt es ausserdem einen Modus für „ablenkungsarmes Schreiben“, in dem Schaltflächen bei Bedarf ausgeblendet werden.

Ein kreativer Kopf braucht Chaos? Zugegeben: Auch mein Schreibtisch ist nicht tip top aufgeräumt, aber eine gewisse Grundordnung sollte er schon haben – zu viel Gerümpel lenkt einfach ab. Der Arbeitsplatz eines Redakteurs sollte ausserdem auch ergonomisch einwandfrei sein. Wenn Kopf- und Rückenschmerzen nämlich die Gedanken dominieren, klappt es mit dem Schreiben sicherlich nicht. Auf karrierebibel.de gibt es Tipps, wie ein ergonomischer Arbeitsplatz aussehen sollte. 

6. Musik auf die Ohren

Wenn ich mal wieder kein Wort ans andere kriege, setze ich mir Kopfhörer auf. Allerdings meist nur als kleinen Motivationsmotor (zurzeit gerne Mark Ronson feat. Bruno Mars mit „Uptown Funk“), denn die ganze Zeit beim Texten Musik zu hören, funktioniert bei mir nicht. Ich denke aber, da ist jeder individuell und muss für sich die beste Strategie herausfinden. 

7. Den Ort wechseln

Gedanklich den Ort zu wechseln, reicht manchmal nicht aus. Ab und zu muss es auch ein tatsächlicher räumlicher Wechsel sein. Eine Runde im Park, mit dem Tablet in die Küche verziehen oder einen Latte Macchiato im Lieblingscafé – erlaubt ist, was sich positiv aufs Schreiben auswirkt! 

Fazit

Eine Schreibblockade wird nur bedrohlich, wenn sie zu ernst genommen wird. Für das Überwinden einer Blockade gibt es viele Wege aber kein Patentrezept. In jedem Fall ist es aber wichtig, nicht aufzugeben und etwas zu tun, um wieder den richtigen Flow zu bekommen. Was das genau ist, muss dann aber jeder selbst herausfinden. Viel Spass beim Schreiben!

(Quelle: https://upload-magazin.de/blog/11130-schreibblockade-tipps/)

Autor: Kristiana Dahl
Quelle: http://upload-magazin.de/blog/11130-schreibblockade-tipps/


wissenswertes-tipps-und-tricks-adult-colouring

Adult Colouring!

Malen mit Buntstiften kann weit mehr sein als Kinderkram. Ausmalbücher für Erwachsene gelten als ultimatives Mittel zur Entschleunigung und damit gegen Stress. In Buchhandlungen, Kaufhäusern und im Zeitschriftenhandel stösst man auf die meist grossformatigen Bücher, die Seite für Seite mit detaillierten Motiven gefüllt sind.

Warum Erwachsene jetzt Buntstifte kaufen.

Anti-Stress-Ausmalbücher wie Mandala, Blütenträume, Tierwelten und ZEN Inspiration für Erwachsene erobern die Bestsellerlisten weltweit – und lassen die Maschinen der Stiftehersteller heiss laufen. 

Die Firmen fahren derzeit alle Sonderschichten und freuen sich über den unverhofften Boom. 

Die Käufer sind weniger Hobbykünstler, sondern eher absolute Mal- und Zeichenanfänger. Beim Ausmalen vorgegebener Muster ist die Frustrationsrate gering. Die Leute fangen nicht auf einem weissen Blatt Papier an und das Ergebnis ist immer schön, sie können es nicht verderben.

Die hohe Nachfrage nach Stiften lässt sich darauf zurück führen, dass "normale" Erwachsene das Ausmalen für sich entdecken, denn dabei komme ausserdem der Geist zur Ruhe, so Experten. Der Vorteil liege weiterhin darin, dass man sich ablenkt und zerstreut und deshalb möglicherweise keine unangenehmen inneren Bilder aufsteigen können.

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG


wissenswertes-tipps-und-tricks-im-2016-zum-arbeitsprofi

Im 2016 zum Arbeitsprofi

Viele Störfaktoren begleiten uns in der Arbeitswelt: laufend in Meetings, regelmässige Unterbrechungen und ein Haufen E-Mails im Posteingang. Wie können Sie Ihren Arbeitsalltag besser bewältigen?

  1. Eins nach dem andern – Prioritäten festlegen. Am besten planen Sie am Vortag die 5 wichtigsten Ziele des Folgetages.

  2. Meetings, seien Sie wählerisch. Durchschnittlich verbringen Führungskräfte 6 Stunden pro Woche in Meetings – weniger ist mehr. Hinterfragen Sie den Inhalt und das Ziel der Meetings. Und auch den Teilnehmerkreis.

  3. Werden Sie Herr Ihrer E-Mails. Legen Sie fixe Zeiten fest, an denen Sie die E-Mails lesen/beantworten. 

  4. Abschalten und die Produktivität erhöhen.

  5. Sortieren Sie Ihre Ablage

Autor: Schoch Vögtli AG
Quelle: Schoch Vögtli AG

Strategic Partners

Contact

Schoch Vögtli AG

Winterthur

Deisrütistrasse 21

8472 Ober-Ohringen

Basel

Florenz-Strasse 1d

4142 Münchenstein

Telephone
0848 724 624

Fax
0800 724 624

Email
info@schochvoegtli.ch

Advantages

  • Best conditions
  • Competent specialist consulting
  • Free deliveries
    (from CHF 100.00)

    Free deliveries
    (from CHF 100.00)

    Orders above CHF 100 are delivered with no postal charges. For orders of under CHF 100 we charge a processing fee of CHF 9.80.

  • Next day delivery

    Next day delivery

    Throughout Switzerland.

  • Returns guarantee

    Returns guarantee

    You can return incorrectly ordered goods free-of-charge within 10 days, with a copy of the delivery note.

  • Swiss
  • Environmentally-friendly

    Environmentally-friendly

    As a result this catalogue has been printed on environmentally-friendly FSC paper and we dispose of your empty toners free-of-charge and properly.

Visit us

 

Payment Methods

Verified Service

Awards